Was fühlst du, wenn du an dein Pferd denkst?

Achte auf deine Gefühle, denn sie werden Gedanken
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden zu Worten
Achte auf deine Worte, denn sie werden zu Handlungen
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal…

… und dein Pferd fühlt, weiß, hört, sieht, kennt, liebt und teilt alles!

Altes China? Talmud? Mahatma Gandhi? Egal!

Heute fiel mir ganz plötzlich die Antwort auf eine Frage zu, die ich 14 Jahre lang gefürchtet habe.

Machst du eigentlich auch Horsemanship?

Ich habe in den letzten 17 Jahren unglaublich viel von einem wirklichen Horseman lernen dürfen, von Alfonso Aguilar. Aber mache ich deswegen Horsemanship? Was ist mit all den Trainern „da Draußen“ die sagen „Ich mache Horsemanship“ und derart respektlos mit Menschen und Pferden umgehen, dass ich nach wenigen Minuten die Flucht ergreife?

Heute ist mir endlich klar geworden, dass diese uralten Worte meine Antwort sind auf die Frage „Was ist eigentlich Horsemanship?“

Ich achte auf meine Gefühle, denn sie werden Gedanken
Ich achte auf meine Gedanken, denn sie werden zu Worten
Ich achte auf meine Worte, denn sie werden zu Handlungen
Ich achte auf meine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten
Ich achte auf meine Gewohnheiten, denn sie werden mein Charakter
Und ich achte auf meinen Charakter, denn er entscheidet über die Qualität der Dialoge zwischen meinen Tieren und mir!

Es gelingt mir nicht immer – aber ich übe! Täglich 😉

Was fühlst du, wenn du an dein Pferd denkst?

 

Veröffentlicht von

Mona Schäfer

Mensch & Pferd werden zu einer Einheit im Denken, Fühlen & Handeln, sobald sie sich gemeinsam begeistern für das was sie tun! Durch echte Dialoge zwischen Pferd & Mensch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.